zur Übersicht

Aufladen, durchstarten

E-Ladesäulen auf dem ESA-Gelände


Seit Ende Juni 2020 haben Mitarbeitende der ESA und Besucher*innen des Alsterdorfer Marktes die Möglichkeit, ihren Elektro-PKW aufzuladen. Auf dem öffentlichen Parkplatz rechts neben der Haupteinfahrt von der Sengelmannstraße aus stehen zwei Ladesäulen bereit, die in Kooperation mit dem städtischen Energieversorger HAMBURG ENERGIE GmbH installiert worden sind.

 

„Mit der modernen Station schaffen wir erstmalig eine Ladeinfrastruktur für Elektromobilität auf dem Gelände der Evangelischen Stiftung Alsterdorf“, sagt Frank Voß, Leiter Immobilienmanagement, Bau und Technik der ESA. „Die beiden E-Ladesäulen überzeugen durch einfache Handhabung, transparente Abrechnung des geladenen Stroms und sind ein Beitrag für saubere Energie.“

  

Die Energie aus der Steckdose ist laut Anbieter HAMBURG ENERGIE GmbH zu 100 Prozent Ökostrom. Über 1.000 frei zugängliche Ladepunkte im Großraum Hamburg betreibt der Energieversorger aktuell. Um das private oder dienstliche Elektroauto an den beiden Ladesäulen aufladen zu können, wird eine Ladekarte benötigt. Diese können E-Mobil-Besitzer*innen kostenlos bei HAMBURG ENERGIE GmbH (www.hamburgenergie.de) bestellen. Im Mobilitätstarif HORIZONT MOBIL wird nur der getankte Strom bezahlt – ohne monatliche Grundgebühr und ohne versteckte Kosten. HAMBURG ENERGIE GmbH bietet zusätzlich eine kostenlose E-Charging App für Hamburg an. Diese zeigt die nächste freie Ladesäule an und über die App kann ebenfalls ganz einfach der Ladevorgang gestartet werden – auch ohne Ladekarte.

 

„Wenn die neuen Ladesäulen gut angenommen werden, planen wir, das Angebot auf dem ESA-Gelände auszubauen“, so Frank Voß. Auch der eigene Fuhrpark soll mittelfristig mit einzelnen Elektromobilen bestückt werden. Auch die E-Bike-Fahrer*innen haben Voß und sein Team im Blick – und prüfen derzeit Lademöglichkeiten für die beliebten Elektroräder.

Erstellungsdatum 06.07.2020
Kontaktinfos Evangelische Stiftung Alsterdorf
Ingo Briechel
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 040 5077 3796
E-Mail: ingo.briechel@alsterdorf.de