zur Übersicht

Ausgezeichnetes Lernen

Bildungshaus Lurup erhält Förderpreis für das Projekt „Lernferien“


Lernen und Entdecken mit Spaß: Kinder wie Alexandra Botko sind bei den Lernferien mit dabei - Foto: Axel Nordmeier Lernen und Entdecken mit Spaß: Kinder wie Alexandra Botko sind bei den Lernferien mit dabei - Foto: Axel Nordmeier

Kinder und Jugendliche haben in den Pandemiemonaten auf Vieles verzichten müssen. Zahlreiche Bildungseinrichtungen in Deutschland haben im Corona-Krisenmodus nicht nur das mögliche Höchstmaß an Bildung und (gemeinsamen) Lernen gewährleistet, sie haben auch mit viel Engagement und Kreativität neue Angebote geschaffen, um Vereinzelung, Lernrückschritten und Langeweile bei den Jüngsten entgegenzuwirken.

 

So auch das Bildungshaus Lurup, unter dessen Dach die Evangelische Stiftung Alsterdorf mehrere Lern- und Bildungseinrichtungen stellt. Jetzt wurde das Projekt „Lernferien“ mit dem Förderpreis „Verein(t) für gute Kita und Schule" der Stiftung Bildung bedacht.

 

In den „Lernferien“, die bereits seit 2017 in den regulären Hamburger Herbstferien stattfinden, arbeiten Pädagog*innen, Erzieher*innen und Sozialarbeiter*innen mit Kindern im Alter von 5 bis 12. Nicht nur, um den Schulstoff der vergangenen Monate nachholen, sondern um ganz neue Inhalte und Ziele gemeinsam anzugehen. Auf dem Stundenplan stehen Freude, Stärkung der intrinsischen Motivation, Gruppenzusammenhalt, soziales Miteinander, Förderung sozialer Kompetenzen, Demokratisierung und Kommunikationsentwicklung. Besonders die durch Behinderung, Sprachbarrieren oder fehlende soziale Bindungen benachteiligten Kinder profitieren davon.

 

„Mit dem gewonnen Preisgeld von 5.000 Euro werden wir unser nächstes Ferienprojekt „1001 Nacht“ im Herbst 2022 verwirklichen“, freut sich Norbert Ganter, der die ESA-Einrichtungen im Bildungshaus Lurup (Eltern-Kind-Zentrum, Kindertagesstätte Moorwisch) leitet. „Neben der thematischen Verwandlung unserer Räumlichkeiten werden wir ein Marionettenspieltheater, echten Wüstensand sowie verschiedene Angebote, passend zum Thema verwirklichen können. Darüber hinaus eröffnet es uns die Möglichkeit, unseren Kindern ein Ferienerlebnis zu bieten, welches neben dem Spiel auch automatisch einen Lernerfolg bietet.“ Durch ganzheitliches informelles Lernen, können entstandene Bildungslücken im sozialen Austausch geschlossen werden. Damit schaffen die Bildungsexpert*innen in Lurup für „ihre“ Kinder ein chancengerechtes Lernen im ärmsten Bezirk des Hamburger Westens.

Erstellungsdatum 09.12.2021
Kontaktinfos Evangelische Stiftung Alsterdorf
Öffentlichkeitsarbeit
Ingo Briechel
Telefon: 040 5077 3796
E-Mail: ingo.briechel@alsterdorf.de