zur Übersicht

barner 16 entwickelt KI-Anwendung "Kaleidofon"

Sprach- und Kommunikationslaute von schwerstmehrbehinderten Menschen besser verständlich machen


Die barner 16 hat gemeinsam mit der Birds on Mars GmbH aus Berlin eine App entwickelt, die individuelle Sprach- und Kommunikationslaute von schwerstmehrbehinderten Menschen für ihre Umgebung besser verständlich und damit zugänglich macht.

 

Die Anwendung passt sich durch die Künstliche Intelligenz – KI - jedem Nutzer an. Dabei wird die künstliche Intelligenz in der App so programmiert, dass sie lernt, die Laute von schwerstmehrfachbehinderten Menschen zu verstehen, neue Laute dazu zu lernen und diese musikalisch zu übersetzen.


Um die Autonomie, Eigenständigkeit und den individuellen Ausdruck zu erhöhen, soll die App einen barrierefreien Zugang bieten und durch das lernende Nutzerkonto eine individuelle Nutzung ermöglichen. Das lernende System schafft individuellen Output und somit künstlerische Teilhabe.

Mit diesem Konzept hat das barner 16-Team an einem Ideenwettbewerb teilgenommen und wurde nun ausgezeichnet: Die Denkfabrik Digitale Arbeitsgesellschaft im Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) würdigt die konzeptionelle Ausarbeitung von Ideenskizzen für den menschenzentrierten und gemeinwohlorientierten Einsatz von KI zu förderfähigen Konzepten.



 

Die Civic Innovation Platform bringt Ideen und Akteure zusammen. In Anwesenheit von Bundesminister Hubertus Heil wurde die App zu einer der 25 besten Projektideen in Deutschland erklärt: Mit der KI-Anwendung „Kaleidofon“ möchten das Unternehmen „Birds on Mars“ und die gemeinnützige Bildungseinrichtung „barner16/alsterarbeit“ es auch Menschen mit Behinderungen ermöglichen, ihr eigenes künstlerisches Potenzial zu entdecken und mittels Sprach- und Kommunikationslauten Kunst und Musik zu kreieren.

 

Dabei schafft „Kaleidofon“ durch Niedrigschwelligkeit und individualisierte Bedienmöglichkeiten einen wertvollen Beitrag für gesellschaftliche Inklusion und die Teilhabe am ersten Arbeitsmarkt.“

 

Mehr Informationen zur Strategie Künstliche Intelligenz der Bundesregierung finden Sie hier.

Erstellungsdatum 12.03.2021
Kontaktinfos Evangelische Stiftung Alsterdorf
Öffentlichkeitsarbeit
Hans Georg Krings
Telefon: 040 5077 3483
E-Mail: h.krings@alsterdorf.de