zur Übersicht

Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz

Neue Allgemeinverfügung zum Schutz pflegebedürftiger Menschen und Menschen mit Behinderung


Foto: Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz Foto: Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz

Im Rahmen der aktuellen Corona-Krise hat die Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz weitere vorbeugende Maßnahmen zum Schutz alter und pflegebedürftiger Menschen sowie Menschen mit Behinderungen ergriffen.

 

Demnach dürfen unter anderem Wohneinrichtungen sowie andere Einrichtungen für Menschen mit Behinderung zu Besuchszwecken nicht betreten werden.

 

Ausgenommen vom Besuchs- und Betretungsverbot sind therapeutisch, medizinisch oder zur Erledigung von Rechtsgeschäften notwendige Besuche (Aufsuchen).

 

Der direkte Kontakt zwischen dem Pflege-/ Betreuungspersonal und den pflegebedürftigen/ den zu betreuenden Personen ist auf das professionell notwendige Mindestmaß zu beschränken. Die Anzahl der Pflegenden/ Betreuenden je pflegebedürftiger/ zu betreuender Person ist im Sinne der Bezugspflege zu minimieren. 

 

Alle Informationen finden Sie hier: https://www.hamburg.de/allgemeinverfuegungen/13771894/2020-03-30-allgemeinverfuegung-schutz-pflegebeduerftiger-und-behinderter-menschen/

Erstellungsdatum 31.03.2020
Kontaktinfos Evangelische Stiftung Alsterdorf
Öffentlichkeitsarbeit
Hans Georg Krings
Telefon: 040 50773483
E-Mail: h.krings@alsterdorf.de