zur Übersicht

Dr. Melanie Leonhard zu Besuch im Bildungshaus Lurup

Die Sozialsenatorin ist eine der Botschafter*innen des Spendenlaufs "Stark für Hamburg"


Kinder des Bildungshauses, Dr. Melanie Leonhard (Sozialsenatorin) und Norbert Ganter (stellvertretender Leiter Kita Moorwisch)) Kinder des Bildungshauses, Dr. Melanie Leonhard (Sozialsenatorin) und Norbert Ganter (stellvertretender Leiter Kita Moorwisch))

Heute Vormittag besuchte Dr. Melanie Leonhard, Hamburger Sozialsenatorin und Botschafterin von „Stark für Hamburg“ das Bildungshaus Lurup und tauschte sich mit den Mitarbeitenden und Kindern über die Projektferien, eines von sechs Spendenprojekten des diesjährigen Spendenlaufs, aus.


Unterstützung aus dem Hamburger Senat
Einen Einblick in das vielseitige Programm der Projektferien erhielt Leonhard direkt von den Kindern vor Ort. Sie teilten ihre Erfahrungen aus vorangegangenen Projektwochen mit der Sozialsenatorin und das Team rund um Ulrike Kloiber, Leiterin des Bildungshauses Lurup, informierte über Bildungsangebote und Kooperationen. Melanie Leonhard unterstützt den Spendenlauf bereits das zweite Jahr in Folge und animiert alle Hamburger*innen zum Mitmachen: „Es freut mich sehr, dass nach dem großen Erfolg im Vorjahr auch in diesem Sommer der Spendenlauf „Stark für Hamburg“ stattfindet. Helfen Sie gemeinsam mit vielen Hamburgerinnen und Hamburgern mit, benachteiligte Kinder und Jugendlichen sowie junge Menschen mit Behinderung zu unterstützen!“

 

ESA-Vorstand Dr. Thilo von Trott begleitete Senatorin Leonhard bei ihrem Besuch: „Wir sind sehr froh über die Unterstützung von Frau Dr. Leonhard als Botschafterin für den Spendenlauf ‚Stark für Hamburg‘. Mit ihrer engagierten Arbeit leben die Pädagog*innen, Erzieher*innen und Sozialarbeiter*innen des Bildungshauses das Motto unseres Spendenlaufs: Sie machen sich mit einer Vielzahl von Angeboten stark für die Jüngsten in unserer Stadt. So ist das Bildungshaus zu einem inklusiven Zentrum herangewachsen und fest verwurzelt im Quartier.“


Die ersten Projektferien seit der Corona-Pandemie
Seit 2017 finden in den Herbstferien bereits Projektwochen im Bildungshaus statt, die die Kinder aus KiTa, Vor- und Grundschule jedes Jahr zum Staunen bringen. Das Ferienprogramm setzt gezielt auf ganzheitlich-soziales-informelles Lernen, um die intrinsische Motivation zu stärken, die interkulturelle Bildung zu fördern und sozialen wie auch emotionalen Defiziten, die durch die Corona-Pandemie nochmal besonders hervortraten, entgegenzuwirken. Unter dem Motto „Tausendundeine Nacht“ tauchen die Kinder im Alter von fünf bis elf Jahren diesen Herbst in die Welt von Aladdin ein. Sie basteln, tanzen und spielen gemeinsam und stärken dadurch zusätzlich ihren Zusammenhalt als Gruppe. Außerdem erweitern sie ihren Erfahrungshorizont, indem sie Lampen im orientalischen Stil herstellen, auf Kamelen reiten und am Mittagstisch Gerichte aus verschiedenen Ländern kennenlernen.

Erstellungsdatum 10.06.2021
Kontaktinfos Evangelische Stiftung Alsterdorf
Öffentlichkeitsarbeit
Ingo Briechel
Telefon: 040 50773483
E-Mail: ingo.briechel@alsterdorf.de