zur Übersicht

Nachhaltigkeit lernen und gewinnen beim „E-Waste Race“

Bugenhagenschüler*innen gewinnen!


In der hintersten Reihe: Ganz links: Stefanie Klein, Sprecherin der Aurubis AG, Timmy de Vos, Projektbegründer aus den Niederlanden, Kay Goetze, Pressesprecher Stadtreinigung, Eva-Maria Kopte, Standortleitung Bugi und Projektlehrerin Tanja Schmolke In der hintersten Reihe: Ganz links: Stefanie Klein, Sprecherin der Aurubis AG, Timmy de Vos, Projektbegründer aus den Niederlanden, Kay Goetze, Pressesprecher Stadtreinigung, Eva-Maria Kopte, Standortleitung Bugi und Projektlehrerin Tanja Schmolke

Vier Wochen lang sammelten, sortierten und erfassten Schüler*innen der Bugenhagenhagenschule Alsterdorf der Jahrgänge fünf, sechs und sieben im Rahmen ihres Projektunterrichts zum Thema "Meine Welt verändert sich" ausgediente Elektrogeräte in ihrer Nachbarschaft (zum Beispiel: Kabel, Handys, Monitore), insgesamt drei Container voll, für den „E-Waste Race“. Dieser Wettbewerb der Organisation "Das macht Schule“, an dem sich noch neun weitere Hamburger Schulen beteiligten, vermittelt Schüler*innen einen intensiven und ganz praktischen Einblick zum Thema nachhaltiger Umgang mit unseren Ressourcen, Energieverbrauch, und Klimawandel.

 

„Wir haben uns im Unterricht damit beschäftigt, welche Rohstoffe bzw. Wertstoffe im E-Schrott enthalten sind, haben uns im Film angesehen, wie Handys recycelt werden und den Begriff der Kreislaufwirtschaft kennengelernt. Dabei erfuhren wir auch, dass trotz Verboten E-Schrott weiterhin in nicht EU-Länder exportiert wird und unter welchen Bedingung Menschen, besonders auch Kinder in Afrika, auf Müllhalden versuchen, an die Rohstoffe zu kommen und dabei ihre Lebenserwartung u.a. durch das Einatmen giftiger Dämpfe verkürzt wird,“ beschreibt Lehrerin Tanja Schmolke die umfassenden Erkenntnisse für alle Beteiligten durch dieses Projekt.

 

„Die Schüler*innen verteilten Flyer, sprachen Freunde, Familie, Nachbarn und Passanten an und erzählten von unserem Projekt. Nachbarn und Co konnten ihren E-Schrott entweder auf der Seite www.e-waste-race.de einstellen. Wir konnten ihn dort reservieren und abholen, oder uns die Sachen vorbeibringen lassen. Wir bekamen für jedes Teil Punkte gutgeschrieben, dann brachten die Schüler*innen die Geräte in die Container, die von der Stadtreinigung abgeholt wurden.“

 

Die Arbeit und das Ergebnis können sich sehen lassen: Neben dem gesammelten E-Schrott und den vielen Erkenntnissen haben die Schüler*innen einen YouTube-Kanal mit Videobeiträgen zum Thema erstellt. Der eine davon gefiel den Organisatoren von "Das macht Schule" so gut, dass er demnächst auf der offiziellen Webseite www.das-macht-schule.net/e-waste-race zu sehen sein wird. Zudem freuen sich die Bugenhagenschüler*innen nun auf den Ausflug in das Universum Science Center.

 

Zum Hintergrund:

Das „E-Waste-Race“ findet zum ersten Mal in Deutschland statt - zeitversetzt in Hamburg und Berlin - und kommt aus den Niederlanden, initiiert von Timmy de Vos. In Hamburg wurde überdurchschnittlich viel E-Schrott gesammelt, zusammen von allen zehn Schulen mehr als 17.000 Teile, über 3.000 Teile von der Bugenhagenschule-Alsterdorf. Schirmherr für Hamburg ist Jens Kerstan, Senator für Umwelt, Klima, Energie und Agrarwirtschaft.

 

Sponsor der Aktion in Hamburg ist die Aurubis AG Hamburg, ein weltweit führender Kupferrecycler und Anbieter von Nichteisenmetallen aus Hamburg.

www.das-macht-schule.net/e-waste-race

Erstellungsdatum 27.09.2021
Kontaktinfos Evangelische Stiftung Alsterdorf
Öffentlichkeitsarbeit
Hans Georg Krings
Telefon: 040 5077 3483
E-Mail: h.krings@alsterdorf.de