zur Übersicht

Gesprächskonzert in St. Nicolaus

»Maria – zwischen Wüste, Wiege und Wittenberg« am 9.12.2017 um 18 Uhr




Wann Samstag, 9. Dezember 2017, 18 Uhr

Wo Alsterdorfer Markt 11, 22297 Hamburg

ÖPNV U1 Sengelmannstraße
Bus 179 Stiftung Alsterdorf
Bus 118 Sengelmannstraße Mitte


 
Geistliche Wiegenlieder von Johannes Brahms, Max Reger und Hugo Wolf

 

Sophie-Magdalena Reuter, Sopran
Florian Huber, Viola
Ursula Kranefuß, Pastorin
Sebastian Sprenger, Klavier & Moderation

 

In den Jahrhunderten vor der Reformation erlebte die christliche Marienverehrung eine zuvor kaum gekannte Blüte: Unzählige Kathedralen wurden „Unserer lieben Frau“ („Notre Dame“)  geweiht, von den Gläubigen wurde sie mit kindlichem Vertrauen als Himmelskönigin und Mutter der Barmherzigkeit angerufen.

 

Nach dem „marianischen Frühling“ des Hochmittelalters brachte die Reformation eine „marianische Eiszeit“. Martin Luther sah sich genötigt, klarzustellen: „Sie (Maria) hat mich nicht erlöset noch selig gemachet“. Die ausufernde katholische Marienfrömmigkeit galt dem Reformator in seinen späten Lebensjahren geradezu als Inbegriff päpstlicher „Abgötterey“. Die zwischenzeitig zur Himmelskönigin Erhöhte hatte sich fortan wieder mit ihrer ursprünglichen biblischen Rolle  als niedriger „Magd des Herrn“ zu begnügen; lediglich ihrem unerschütterlichen Gottvertrauen wurde ein gewisser Vorbildcharakter zugestanden.

 

Doch welcher Stellenwert kommt Maria in der heutigen protestantischen Frömmigkeit zu? Aus welcher Perspektive kann sich protestantische Theologie den vielfältigen Marienbildern der biblischen und auch außerbiblischen Tradition nähern?

 

Christinnen und Christen aller Konfessionen feiern Weihnachten als das Fest der Menschwerdung Gottes – hätte diese ohne Maria stattfinden können?  

 

Eintritt frei, um Spenden wird gebeten.

Wann Samstag, 9. Dezember 2017, 18 Uhr

Wo Alsterdorfer Markt 11, 22297 Hamburg

ÖPNV U1 Sengelmannstraße
Bus 179 Stiftung Alsterdorf
Bus 118 Sengelmannstraße Mitte

Kontaktinfos Evangelische Stiftung Alsterdorf
St. Nicolaus
Alsterdorfer Markt 11
22297 Hamburg
Telefon: 0 40.50 77 41 40
st.nicolaus@alsterdorf.de

Drucken