zur Übersicht

WIR SCHWEIGEN NICHT!

Szenische Annäherung an Sophie Scholl mit dem Bugi Theater am 23. und 24.06.2022




Wann Premiere: Donnerstag, 23. Juni, 19.00 Uhr
Schülervorstellung: Freitag, 24. Juni, 11.00 Uhr

Wo Dorothea-Kasten-Straße 5, 22297 Hamburg

ÖPNV U1 Sengelmannstraße
Bus 179 Stiftung Alsterdorf
Bus 118 Sengelmannstraße Mitte


 

Von und mit den Schüler*innen des zwölften Jahrgangs der Bugenhagenschule Alsterdorf
Leitung: Corinna Honold

 

Sophie wurde nur 21 Jahre alt, ihr Bruder Hans war 24, als sie im Februar 1943 ermordet wurden.
Schüler*innen der Bugenhagenschule fragen sich: Wer war Sophie? Wofür hat sie sich interessiert, was waren ihre Ängste und Nöte, wofür hat sie sich begeistert? Was möchten wir ihr heute mitteilen? Wie sieht es heute mit der Demokratie aus? Warum vergleichen sich Studentinnen mit Sophie Scholl auf Demonstrationen? Ist Sophie eine Ikone und wenn ja, warum?

 

Die Jungen und Mädchen des 12. Jahrgangs der Bugenhagenschule Alsterdorf sind selbst zwischen 17 und 20 Jahren alt. Sie haben Tagebucheintragungen und Briefe von Sophie gelesen und sich so der gleichaltrigen Sophie langsam angenähert. Sie haben nach Fotos von ihr gesucht und Sophies Zeichnungen gefunden. Sophie hat sich neben der Kunst auch für Musik und Literatur interessiert. Sie mochte Jungs, aber auch Mädchen und hatte einen großen Sinn für Gerechtigkeit.

 

In ihrem Spiel fragen sich die Mädchen und Jungen weiter, was Sophie dazu bewogen hat, sich erst begeistert dem „Bund Deutscher Mädchen“ anzuschließen, um dann ihrem Bruder Hans zu folgen, und sich der Widerstandsgruppe “Weiße Rose” anzuschließen und mit ihren Protestaktionen zu prägen?
Die Schüler*innen haben selbst Briefe an Sophie geschrieben, sie haben sich mit Originalzitaten von ihr beschäftigt und mit der Frage, ob wir heute einfach sagen können ”Ich fühle mich wie Sophie Scholl”. So, wie es Jana aus Kassel getan hat, die ihre Corona-Lockdown Erfahrungen mit denen von Sophie Scholl unter den Nationalsozialisten vergleichen hat.

 

Sie fragen sich: Was verbindet uns mit ihr und was trennt uns? Sophie Scholl war stark - war sie immer stark?

 

St. Nicolaus Kirche
Premiere: Donnerstag, 23. Juni, 19.00 Uhr
Schülervorstellung: Freitag, 24. Juni, 11.00 Uhr

 

Eintritt frei - Spende erwünscht!

Wann Premiere: Donnerstag, 23. Juni, 19.00 Uhr
Schülervorstellung: Freitag, 24. Juni, 11.00 Uhr

Wo Dorothea-Kasten-Straße 5, 22297 Hamburg

ÖPNV U1 Sengelmannstraße
Bus 179 Stiftung Alsterdorf
Bus 118 Sengelmannstraße Mitte

Kontaktinfos Evangelische Stiftung Alsterdorf
Corinna Honold
CHonold@bugi.de