Nie wieder ist jetzt

Die Lebenshilfe Mönchengladbach ruft heute zu einer Solidaritätskundgebung auf, nachdem in der vergangenen Woche eine Wohneinrichtung für Menschen mit Behinderung und die Geschäftsstelle aus mutmaßlich rechtsextremer Motivation angegriffen wurden. Ziegelsteine mit menschenverachtender Botschaft wurden in die Einrichtung geworfen.

Pastor Uwe Mletzko, Vorstandsvorsitzender der Evangelischen Stiftung Alsterdorf: „Mönchengladbach scheint weit entfernt von Hamburg zu sein, doch durch den Anschlag in der vergangenen Woche plötzlich sehr nah. Denn der Anschlag dort ist ein Angriff auf Grundwerte, die uns verbinden: Die Würde des Menschen ist unantastbar. Anfang Mai haben wir an unserem Lern- und Gedenkort wie in jedem Jahr an die Opfer der Euthanasie in der Zeit des Nationalsozialismus erinnert, unter dem Motto: Erinnern für die Zukunft. Nie wieder ist jetzt!“

 Gedenkkultur in der Evangelischen Stiftung Alsterdorf

 

Auf die Straße gegen rechts

Das Bündnis für Demokratie und Zusammenhalt ruft zur Demonstration am 7. Juni 2024 in Hamburg gegen rechten Extremismus auf. Wir unterstützten die Ziele des Bündnisses, zu dem unter anderem die Evangelisch-Lutherische Kirche in Norddeutschland, der Deutsche Gewerkschaftsbund Hamburg und Fridays for Future gehört.

Die Demonstration startet um 15.00 Uhr mit einer ökumenischen Andacht in der Hauptkirche St. Michaelis. Um 16.00 Uhr beginnt die Kundgebung und gegen 17.15 Uhr startet der Demonstrationszug rund um die Binnenalster.

Veröffentlichungsdatum:

Weitere Neuigkeiten

Zurück zur Übersicht