zur Übersicht

Bundesverdienstkreuz für Dr. Michael Wunder


Dr. Melanie Leonhard überreicht Dr. Michael Wunder das Bundesverdienstkreuz im Hamburger Rathaus - Fotograf: Arndt Streckwall Dr. Melanie Leonhard überreicht Dr. Michael Wunder das Bundesverdienstkreuz im Hamburger Rathaus - Fotograf: Arndt Streckwall

Hamburg, 14. Juni 2018. Für seinen herausragenden Einsatz für die Würde von Menschen mit Behinderung und Krankheit erhielt heute Dr. Michael Wunder aus der Hand von Dr. Melanie Leonhard das Bundesverdienstkreuz Erster Klasse. Hamburgs Sozialsenatorin würdigte in ihrer Laudatiodas jahrzehntelange Engagement Wunders im Rahmen der Aufklärung und Erforschung der Euthanasie-Verbrechen des Nationalsozialismus. So veröffentliche Dr. Michael Wunder gemeinsam mit zwei anderen Autoren 1987 das Buch »Auf dieser schiefen Ebene gibt es kein Halten mehr – die Alsterdorfer Anstalten im Nationalsozialismus« und leistete damit einen wichtigen Beitrag zur Aufarbeitung der Geschichte über die Stiftung Alsterdorf hinaus. Viele seiner Veröffentlichungen, wie zuletzt auch das Buch mit den Namen aller Hamburger Euthanasieopfer, hätten wichtige Debatten ausgelöst. Weiterhin habe der heutige Leiter des Beratungszentrums der Evangelischen Stiftung Alsterdorf als Mitglied der Enquete-Kommission »Recht und Ethik der modernen Medizin« und des Deutschen Ethikrates sich in wichtigen aktuellen Debatten der Bundesrepublik Deutschland zu Themen der Reproduktionsmedizin, der Pränataldiagnostik und der Behandlung behinderter, sterbender und von Demenz betroffener Menschen eingebracht. Der Vorstandsvorsitzende der Evangelischen Stiftung Alsterdorf Prof. Dr. Hanns-Stephan Haas unterstricht Wunders konsequente Haltung zu wichtigen gesellschaftlichen Themen: »Michael Wunder hat uns immer wieder gezwungen, genau hinzusehen, nicht zu meinen, schon verstanden zu haben. Er hat hart daran gearbeitet, dass wir das Erinnern der Geschichte des Nationalsozialismus mit den Überlebenden, die inzwischen nicht mehr leben, und den Angehörigen zusammen unternehmen.«

 

Fotograf: Arndt Streckwall / Abdruck frei

Erstellungsdatum Freitag, 15. Juni 2018
Kontaktinfos Evangelische Stiftung Alsterdorf
Öffentlichkeitsarbeit
Arndt Streckwall
Alsterdorfer Markt 5
22297 Hamburg
Telefon: 0 40.50 77 37 96
E-Mail: a.streckwall@alsterdorf.de