zur Übersicht

Die Potenziale von Kindern stärken: mit viel Spaß und Kreativität

Sozialsenatorin Dr. Melanie Leonhard besucht das Bildungshaus Lurup


Melanie Leonhard zu Besuch im Bildungshaus Lurup - Foto: Axel Nordmeier Melanie Leonhard zu Besuch im Bildungshaus Lurup - Foto: Axel Nordmeier

Hamburg, 10.06.2021. Der Spendenlauf der Initiative „Stark für Hamburg“ der Evangelischen Stiftung Alsterdorf (ESA) geht langsam auf die Zielgerade. Noch bis zum 13. Juni können die Hamburger*innen Kilometer machen – für benachteiligte Kinder und Jugendliche in unserer Stadt.
Zu den Projekten, die mit den Spendengeldern unterstützt werden, zählen unter anderem die „Projektferien“ im Bildungshaus Lurup.
Dr. Melanie Leonhard, Hamburger Sozialsenatorin und Botschafterin für „Stark für Hamburg“, war heute vor Ort und zeigte sich beeindruckt von den lebendigen Erzählungen der Kinder sowie der Arbeit im Bildungshaus.

 

Im Bildungshaus Lurup kommen neben Kita-Kindern auch Vor- und Grundschüler zusammen. In den vergangenen Monaten sind zum Teil große Lernrückstände entstanden. Angebote wie die „Projektferien“ steuern mit Spaß und Kreativität dagegen: Hierbei geht es nicht allein um das Aufholen von Schullernstoffen. Es geht vor allem auch darum, die Kinder wieder „fit“ für das soziale Miteinander zu machen, sich Zeit zu nehmen, Sachen spielerisch zu erforschen und ihre Motivation zu stärken.
Kinder im Alter von fünf bis elf Jahren erhalten und gestalten jeweils im Herbst ein ganz besonderes Ferienangebot. Motto in diesem Jahr: „Tausendundeine Nacht“. Rund 100-120 Kinder basteln, spielen und tanzen gemeinsam – und bekräftigen hierbei den Gruppenzusammenhalt. Sie erweitern ihren Erfahrungshorizont, indem sie sich interkulturell spielerisch bilden, zum Beispiel Lampen im orientalischen Stil herstellen und am Mittagstisch Gerichte aus verschiedenen Ländern kennenlernen.

 

Einblicke in das Projekt erhielt Melanie Leonhard aus „erster Hand“ durch die Gespräche mit den Kindern aus den vorangegangenen Ferienprojekten. Anschließend informierte das Team vom Bildungshaus Lurup unter der Leitung von Ulrike Kloiber über die einzelnen Bildungsangebote und Kooperationen.

 

„Es freut mich sehr, dass nach dem großen Erfolg im Vorjahr auch in diesem Sommer der Spendenlauf ‚Stark für Hamburg‘ stattfindet“, sagt Melanie Leonhard. „Helfen Sie gemeinsam mit vielen Hamburgerinnen und Hamburgern mit, benachteiligte Kinder und Jugendliche sowie junge Menschen mit Behinderung zu unterstützen!“

 

ESA-Vorstand Dr. Thilo von Trott begleitete Senatorin Leonhard bei ihrem Besuch: „Wir sind sehr froh über die Unterstützung von Frau Dr. Leonhard als Botschafterin für ‚Stark für Hamburg‘. Mit ihrer engagierten Arbeit leben die Pädagog*innen, Erzieher*innen und Sozialarbeiter*innen des Bildungshauses das Motto unseres Spendenlaufs: Sie machen sich mit einer Vielzahl von Angeboten stark für die Jüngsten in unserer Stadt. So ist das Bildungshaus zu einem inklusiven Zentrum herangewachsen und fest verwurzelt im Quartier.“

 

Die jetzt bei „Stark für Hamburg“ erlaufenen Spendengelder werden konkret für Lehrmaterialien, Dekoration, Verkleidungen, Bastelutensilien und zur Deckung zusätzlicher Personalkosten eingesetzt.  

  

Über das Bildungshaus Lurup
Das Bildungshaus besteht aus der Kindertagesstätte Moorwisch, dem Eltern-Kind-Zentrum, der Servicestelle Lurup-Süd-Ost, dem GBS und der Schulbegleitungsträgerschaft. Hier sind die Evangelische Stiftung Alsterdorf und die staatliche Schule Langbargheide miteinander verbunden. Gemeinsam wird durchgängige, inklusive Bildung für alle Kinder gestaltet.

 

Wer kann bei „Stark für Hamburg“ mitmachen?
Alle Hamburger*innen können mitmachen und sind herzlich eingeladen, gemeinsam zu zeigen, wieviel Spaß und Energie die Menschen in unserer Stadt haben, um für Kinder und Jugendliche Gutes zu tun.
Einzelsportler*innen und Teams melden sich ganz einfach auf www.spendenlauf-alsterdorf.de an. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, sich auch direkt und ohne eigene aktive Beteiligung für „Stark für Hamburg“ mit einer Spende zu engagieren.

 

Endspurt!
Noch bis zum 13. Juni 2021 absolvieren die Teilnehmer*innen eine frei gewählte Strecke, allein oder im Team. Pro gelaufenen Kilometer wird mindestens ein Euro gespendet. Unternehmen unterstützen das Engagement ihrer teilnehmenden Mitarbeitenden mit mindestens zwei Euro: einen Euro pro zurückgelegten Kilometer je Mitarbeitenden und einen weiteren Euro als Unternehmensbeitrag. Mit den Spenden werden verschiedene Projekte für Kinder und Jugendliche mit besonderem Unterstützungsbedarf gefördert. So sollen Ausflüge für Kinder aus sozial belasteten Familien organisiert, Tablets für den digitalen Schulunterricht beschafft oder konkrete Therapieangebote und informelle Lernangebote gestärkt werden.

 

„Stark für Hamburg“ steht unter der Schirmherrschaft von Hamburgs Sportsenator Andy Grote. Zu den prominenten Botschaftern des Spendenlaufs zählen u.a. die Zweite Bürgermeisterin Katharina Fegebank, Dr. Melanie Leonhard, Hamburgs Senatorin für Arbeit, Gesundheit, Soziales, Familie und Integration, Sylvia Pille-Steppat, Deutschlands beste Pararuderin, Entertainer Kay Ray und Boxlegende Luan Krasniqi.

 

Unterstützer*innen
Der Spendenlauf von „Stark für Hamburg“ der Evangelischen Stiftung Alsterdorf wird unterstützt von Active City Hamburg, der akquinet AG, vom Betriebssportverband Hamburg (BSV), der GIG City Nord GmbH, von running green Hamburg und von Sporting Hamburg.

 

Über „Stark für Hamburg“
Der Spendenlauf ist eines von zahlreichen Projekten der Initiative „Stark für Hamburg“, die sich für benachteiligte Kinder und Jugendliche in der Stadt einsetzt. „Stark für Hamburg“ hat sich zum Ziel gesetzt, gemeinsam mit Hamburger Unternehmen einen Beitrag für eine Gesellschaft zu leisten, in der alle gleich gute Bildungs- und Entwicklungschancen haben. „Stark für Hamburg“ ist eine Initiative der Evangelischen Stiftung Alsterdorf.

Erstellungsdatum 10.06.2021
Kontaktinfos Evangelische Stiftung Alsterdorf
Ingo Briechel
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 040 5077 3796
E-Mail: ingo.briechel@alsterdorf.d