zur Übersicht

Für eine starke Familie

alsterdorf assistenz ost hat ein neues Wohnprojekt für Eltern mit Behinderung und ihre Kinder gestartet


Glasbläserhöfe - Foto: Arndt Streckwall Glasbläserhöfe - Foto: Arndt Streckwall

Hamburg, 21.07.2017. In Hamburg Bergedorf ist ein neues Wohnquartier entstanden; die Glasbläserhöfe. Helle, luftige Wohnhäuser mit großen Fenstern, die sich um Grünflächen gruppieren.  Kein ganz gewöhnliches Quartier, denn hier leben Menschen unterschiedlichen Alters, mit und ohne Behinderung zusammen. Unterstützt durch ein ambulantes Assistenz-Team finden elf Eltern mit Assistenzbedarf hier ideale Voraussetzungen für ein Leben mit der eigenen Familie und bekommen vor Ort die Unterstützung, die sie benötigen. So werden die Kompetenzen der Eltern gestärkt und die Kinder in ihrer Entwicklung unterstützt.

 

Darüber hinaus ist alsterdorf assistenz ost auch an der sozialräumlichen Arbeit im Quartier beteiligt und organisiert u.a. ein regelmäßiges Eltern-Café und wechselnde Angebote in den Gemeinschaftsräumen des Hauses. Dort findet auch der Nachbarschaftstreff statt, der von den Anwohnern selbst organisiert wird. So kommt Leben ins neue Quartier, in das Menschen mit Behinderung wie selbstverständlich integriert sind.

 

Einweihung mit Sommerfest

Am 14. Juli fand mit einem bunten Familienfest für alle Bewohner der Glasbläserhöfe die Einweihung der Gemeinschaftsräume und des Projekts „Begleitete Elternschaft“ statt.

 

Thomas Steinberg, Geschäftsführer von alsterdorf assistenz ost begrüßte die Gäste und betonte noch einmal, wie wichtig Projekte dieser Art sind, die es Eltern mit Behinderung ermöglichen, ihre Kinder selbst großzuziehen.
„Wir Fachkräfte können den Eltern helfen, wenn sie Schwierigkeiten haben ihre Kinder bei den Hausaufgaben zu unterstützen, aber wir können Elternliebe nicht ersetzen, deswegen ist es so wichtig, dass die Kinder bei Ihren Eltern bleiben können.“, betont auch Elfriede Ruzanska, die das Projekt mit aufgebaut hat und leitet.

 

Beide bedankten sich auch herzlich bei der BerenbergKids Stiftung und der Kroschke Kinderstiftung, durch deren großzügige Spenden die Gemeinschaftsräume mit Möbeln und Spielzeug ausgestattet werden konnten und die die Finanzierung der Quartiersarbeit übernehmen.

 

„Die Evangelische Stiftung Alsterdorf hat einen Bedarf von Familien mit einem behinderten Elternteil erkannt und bietet eine Lösung, die uns überzeugt. Die Ausstattung der Gemeinschaftsräume des Wohnprojektes Glasbläserhöfe haben wir sehr gerne gefördert. Es ist schön zu sehen, wie die neuen Räume den Spaß an der Gemeinschaft und das Miteinander ermöglichen und bei der Entwicklung des Quartiers  - und der Kinder - helfen. Wir sind sehr stolz darauf, hier unseren Teil beitragen zu können“, verrät Anja Wenk, Leiterin der Geschäftsstelle Ahrensburg der Kroschke Kinderstiftung.

 

Nach dem offiziellen Teil durften die Kinder die Hüpfburg stürmen und an den im Hof aufgebauten Spielstationen ihr Geschick unter Beweis stellen und gemeinsam ein großes, buntes Farbklecks-Gemälde erstellen. Die Erwachsenen machen es sich bei Kaffee und Kuchen bequem, Lachen und fröhliche Gespräche hallten durch den Hof.  

 

Für weitere Informationen zur Begleiteten Elternschaft in den Glasbläserhöfen wenden Sie sich bitte an:

Elisa Mangold

Telefon 0 40. 32 04 59 55

E-Mail: Elisa.Mangold@alsterdorf-assistenz-ost.de

 

Die alsterdorf assistenz ost gGmbH gehört zum Unternehmensverbund der Evangelischen Stiftung Alsterdorf und bietet Dienstleistungen für Menschen mit Behinderung in den Bereichen Wohnen und Beschäftigung an sowie in der Kinder-, Jugend- und Familienhilfe.

Erstellungsdatum Freitag, 21. Juli 2017
Kontaktinfos Evangelische Stiftung Alsterdorf
Arndt Streckwall
Telefon: 0 40.50 77 37 96
E-Mail: a.streckwall@alsterdorf.de
Ansprechpartner Elisa Mangold
Telefon 0 40. 32 04 59 55
E-Mail: Elisa.Mangold@alsterdorf-assistenz-ost.de