zur Übersicht

Laufend, gehend und rollend Spenden sammeln

Hamburger Bürger*innen und Prominente machen sich stark für benachteiligte Kinder


Hamburg, den 28. Mai 2020. Die Evangelische Stiftung Alsterdorf (ESA) engagiert sich für benachteiligte und gehandicapte Kinder und Jugendliche in Hamburg – mit dem Spendenlauf der Initiative „Stark für Hamburg“ in der Zeit vom 8. bis zum 15. Juni 2020. Die ESA und ihre Unterstützer*innen setzten damit ein Zeichen der Solidarität und des Zusammenhalts in Zeiten von Corona unter dem Motto „Allein und doch gemeinsam“.

 

Die Idee: Mitarbeitende von Hamburger Unternehmen, Prominente aus Sport, Medien und Politik (wie etwa Hamburgs Zweite Bürgermeisterin Katharina Fegebank, Fernsehmoderator Hinnerk Baumgarten oder die Sportler Alexander Leipold und Ingo Schultz) sowie sportbegeisterte Bürger*innen der Hansestadt sammeln laufend, gehend oder rollend Spenden.

 

Alle Hamburger*innen können mitmachen und sind herzlich eingeladen, gemeinsam zu zeigen, wieviel Spaß und Energie die Menschen in unserer Stadt haben, um für Kinder und Jugendliche Gutes zu tun!

 

Einzelläufer*innen und Teams melden sich ganz einfach auf www.stark-für-hh.de für den Spendenlauf an.

Der Startschuss fällt direkt vor der eigenen Haustür. Innerhalb der Aktionswoche vom 8. bis zum 15. Juni 2020 laufen die Teilnehmer*innen eine frei gewählte Strecke, allein oder im Team. Pro gelaufenen Kilometer wird mindestens ein Euro gespendet. Mit den Spenden werden verschiedene Projekte für Kinder und Jugendliche mit besonderem Unterstützungsbedarf gefördert. Beispielsweise werden Sportvideos für Kinder mit Behinderung erstellt: Coaches zeigen hier Übungen und motivieren die Kids zum Mitmachen. Mit Lernpaten und abwechslungsreichen Lernangeboten sollen Vor- und Grundschüler aus sozial benachteiligten Familien in den Sommerferien schulisch fit gemacht werden. Mit eigenen Laptops sollen Jugendliche beim Homeschooling unterstützt werden.

 

Unterstützer*innen

Der Spendenlauf von „Stark für Hamburg“ der Evangelischen Stiftung Alsterdorf wird unterstützt von Sportsenator Andy Grote, von der „Elbstaffel“ (einer Laufstaffel für den guten Zweck mit Prominenten aus Wirtschaft, Politik, Sport und Kultur), vom Betriebssportverband Hamburg (BSV - dem organisatorischen Dach für rund 500 Betriebssport-gemeinschaften aus Unternehmen, Behörden und Institutionen in der Metropolregion Hamburg mit rund 60.000 Betriebssportler*innen), der GIG City Nord GmbH (Grundeigentümer-Interessengemeinschaft City Nord) und von running green Hamburg (einem Fachhändler für Laufsport und Triathlon in Hamburg).

 

Über „Stark für Hamburg“

„Stark für Hamburg“ ist eine Initiative der Evangelischen Stiftung Alsterdorf mit dem Ziel, die Bildungs- und Entwicklungschancen von benachteiligten oder gehandicapten Kindern und Jugendlichen in Hamburg zu erhöhen und zielgerichtet zu stärken. Durch verschiedene Spendenprojekte sollen Bürger*innen und Unternehmen angeregt werden, einen Beitrag für eine Gesellschaft zu leisten, in der Kinder und Jugendliche mit unterschiedlichen Stärken und Beeinträchtigungen gleichberechtigt zusammenleben können.

 

Über die Evangelische Stiftung Alsterdorf

Die Evangelische Stiftung Alsterdorf bietet Assistenz-, Wohn- und Bildungsangebote für Menschen mit Behinderung sowie Angebote in der Kinder- und Jugendhilfe. Medizinische und therapeutische Behandlungen in den Krankenhäusern der Stiftung gehören ebenso zum Schwerpunkt der Arbeit wie Bildungsangebote in Kindertagesstätten und Schulen sowie Seniorenhilfe und Pflege.

Erstellungsdatum 28.05.2020
Kontaktinfos Evangelische Stiftung Alsterdorf
Ingo Briechel
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 040 5077 3796
E-Mail: ingo.briechel@alsterdorf.de