zur Übersicht

 

Konstantin wurde vor vier Jahren mit Trisomie 21 geboren, auch als Down-Syndrom bekannt. Seine Eltern bemerkten irgendwann, dass ihr kleiner Sohn immer trauriger wurde, sich in sich selbst zurückzog. Wie andere Kinder in seinem Alter verstand er zunehmend mehr, was andere zu ihm sagten. Aber er selbst konnte sich nicht mitteilen und nicht von seiner kindlichen Welt erzählen. Konstantin litt sichtlich unter dieser Situation. Konstantins Mutter, Melanie Junker, erinnert sich: „Er weinte viel. Das machte mich so hilflos. Ich wusste nicht, wie ich ihm helfen sollte.“

 

Endlich sprechen lernen – mit den Händen

Dann erfuhren Konstantins Eltern von KUGEL. KUGEL, das ist die Abkürzung für Kommunikation mit unterstützenden Gebärden – ein Eltern-Kind-Programm. Hier lernen Eltern in kleinen Gruppen, ihre Worte im Alltag mit Gebärden zu begleiten. So lernen die Kinder am Beispiel der Eltern ganz selbstverständlich ihre Hände zu nutzen, um sich auszudrücken.

 

Konstantin lernte die neuen Gebärden schnell. Heute teilt er seinen Eltern fröhlich mit, was in ihm vorgeht oder was er braucht. Wo er früher nur schüchtern zuschaute, ist er heute mittendrin. Er beginnt inzwischen sogar, seine Gebärden mit Lauten oder Worten zu begleiten. Denn die Gesten sind für Kinder wie Konstantin oft eine Brücke zum gesprochenen Wort. Mit ihrer Hilfe lernen sie langsam auch das richtige Sprechen. So gewinnen sie immer mehr Selbstvertrauen – in sich und die Welt.

 

Wirkungsvolle Hilfe

Das KUGEL-Programm ist deutschlandweit einzigartig. Entwickelt wurde es von den Logopädinnen Dorothee von Maydell und Heike Burmeister aus dem Werner-Otto-Institut der Ev. Stiftung Alsterdorf. Seit der Pilotphase im Jahr 2014 konnten sie auf diese Weise fast 70 Eltern und ihren Kindern helfen. Eine Studie, die das Projekt wissenschaftlich begleitete, belegt eindrucksvoll dessen Wirksamkeit.

 

Wir arbeiten daran, dass die Krankenkassen die Kosten für die KUGEL-Kurse übernehmen. Bis es soweit ist, sind nicht sprechende Kinder und ihre Eltern auf Ihre Spenden angewiesen.

 

 

Dieses Projekt ist ein Spendenprojekt.