zur Übersicht

So funktioniert der Spendenlauf

  • Einzellauf oder Teamlauf
    Entscheidet Euch, ob Ihr allein oder im Team laufen wollt. Wenn Ihr allein lauft, überlegt Euch bitte eine persönliche Laufdistanz. Ob einen oder 20 – jeder Kilometer zählt! 
    Ihr könnt auch gerne ein Team mit bis zu vier Leuten bilden. Wenn ihr als Team an den Start geht, dann ernennt gerne eine/n Kapitän*in und gebt Euch einen coolen Teamnamen. Gemeinsames Ziel des Teams ist es, eine Marathondistanz (42,195 km) zu absolvieren. Euer Team entscheidet selbst, wer wann wo und wieviel läuft. Ihr könnt also die Streckendistanzen in Eurem Team völlig frei aufteilen. Wichtig ist nur, dass ihr zusammen mindestens die Marathondistanz lauft und Eure Gesamtzeit über die Distanz messt.
     
  • Registrieren und Startnummer
    Registriert Euch oder Euer Team für den Aktionszeitraum. Danach erhaltet Ihr von uns alle wichtigen Informationen und den Link zur Startnummer. Druckt die Startnummer aus, tragt Eure Daten ein und tragt sie deutlich sichtbar auf Brust- oder Bauchhöhe. Diese könnt Ihr ganz einfach mit vier Sicherheitsnadeln an Euren Shirts befestigen und sie ggf. auch in eine Klarsichtfolie legen.
     
  • Spenden und Laufsponsoren
    Sucht Euch einen Sponsor – egal ob Freund*in, Partner*in, Schwester, Vater oder Chefin: jede Person ist möglich! Natürlich dürft Ihr Euch auch selbst sponsern. Nutzt dazu gerne die Spendenplattform www.betterplace.org. Startet dort kostenlos Eure eigene Spendenaktion und verknüpft sie mit unserem Programm „Stark für Hamburg“.
    Natürlich könnt Ihr auch Eure Spende ganz einfach hier tätigen. Gebt bitte den Verwendungszweck Spendenlauf an.
     
  • Laufen und Spaß haben 
    Lauft und trackt Euch selbst – im Aktionszeitraum 8.-15. Juni 2020. Ihr könnt Eure Zeiten für den Lauf mit einer Running App oder per Stoppuhr messen und einen Screenshot nehmen. Vergesst nicht, Eure persönlichen Startnummern beim Lauf zu tragen. Nach dem Lauf freuen wir uns über Siegerposen von erschöpften, aber glücklichen Läufer*innen auf Instagram oder Facebook. Nutzt dafür bitte das Hashtag #stark-für-hh.
     
  • Spenden- und Laufergebnisse und Siegerfoto
    Ladet nach dem Lauf Eure jeweiligen persönlichen Zeiten, gelaufenen Kilometer und Eurer Finisherfoto auf unserer Website hoch: Und natürlich Eure Spendensumme, die Ihr für unser Projekt erreicht habt. Dort finden sich im Anschluss der Aktionswoche die Ergebnisse von allen Teilnehmer*innen.
     
  • Preis für das lustigste Teamoutfit 
    Einen Clou haben wir noch: eine Auszeichnung erhält am Ende das Team, das sich am kreativsten zeigt und das lustigste Outfit beim Lauf trägt. Also, schmeißt Euch in Schale und lauft los! Am Ende kürt die Social-Media-Community das lustigste Teamoutfit.

 

Grundsätzliche Fragen

 

Wie spende ich? 

Nach erfolgreichem Lauf könnt Ihr Eure Spende für „Stark für Hamburg“ tätigen. Das geht ganz einfach hier. Gebt bitte den Verwendungszweck Spendenlauf an. 

  
Wenn Ihr selbst eine Spendenaktion starten möchtet, um Sponsoren für Euren Lauf zu suchen, registriert Euch kostenlos auf www.betterplace.org und startet dort eine Spendenaktion. Diese könnt Ihr dann mit www.stark-für-hh.de verlinken. So sammeln wir gemeinsam Spenden für diejenigen, die unsere Unterstützung dringend benötigen! 

 
Was muss ich beachten? 

Wir laufen zwar alle gemeinsam für den guten Zweck, aber doch jeder für sich alleine, also individuell und eigenverantwortlich. Da Ihr Eure sportlichen Fähigkeiten am besten selbst einschätzen könnt, bitten wir Euch, Euer Limit zu kennen und dieses ernst zu nehmen.
 

Zu Zeiten von Corona ist Abstand das Gebot der Stunde. Haltet daher bei Eurem Lauf unbedingt Abstand zu anderen. Versucht es zu vermeiden, größeren Menschenmengen beim Lauf Eurer Distanz zu begegnen. 
 

Bei entsprechend warmen Temperaturen, nehmt Euch am besten etwas zu trinken mit!